Samstag, 15. November 2014

100 mal 'Freitag' spielen - Partie 11-13

Nach einer etwas trubeligen Woche komme ich leider erst heute wieder dazu, etwas zuschreiben. Eigentlich dachte ich, es wäre doch thematisch recht passend, immer freitags über Freitag zu berichten, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Dann also der Freitag-Report am Samstag.

Spiel 11
Level: 4
Pirat 1: x Gefahrenpunkte; gegen die restlichen Gefahrenkarten gemeinsam kämpfen
Pirat 2: 22 Gefahrenpunkte; nur die Hälfte der aufgedeckten Kampfkarten zählt
Ergebnis: Niederlage
Punkte: -37 (19 Kampfpunkte, 1 Tollpatschkarte = -5 Punkte, 0 besiegte Piraten, 0 Lebenspunkte, 17 unbesiegte Gefahrenkarten = -51 Punkte)

Die Talfahrt ins Reich der 'Unter-Null-Ergebnisse' ging fröhlich weiter. Nachdem ich wieder einmal zu früh zu viele Karten über Bord geworfen hatte, rumpelte ich zwischenzeitlich mit mickrigen 12 Karten durch den Dschungel - darunter meistens Null-Nummern (im wahrsten Sinne des Wortes) und Tollpatsche, die den Weg zum Ziel blockierten. Kein Wunder also, dass ich schon in der gelben Phase meine Koffer wieder packen musste.

Spiel 12
Level: 4
Pirat 1: x Gefahrenpunkte; für jede Tollpatschkarte +2 Gefahrenpunkte
Pirat 2: 25 Gefahrenpunkte
Ergebnis: Niederlage
Punkte: -33 (18 Kampfpunkte, 0 Tollpatschkarten, 0 besiegte Piraten, 0 Lebenspunkte, 17 unbesiegte Gefahrenkarten = -51 Punkte)

Der Einsatzplan diesmal: Viele Karten sammeln und dadurch so wenige Tollpatsche wie möglich mit auf die Reise nehmen. Das klappte auch gut, bis auf die Tatsache, dass ich einfach ALLE Karten, die ich kriegen konnte, einkassierte und dann etliche schwache Robinsonkarten den Zugang zu höheren Werten verstopften. Auch hier war nach der gelben Phase bereits Schicht im Schacht.

Spiel 13
Level: 4
Pirat 1: 20 Gefahrenpunkte
Pirat 2: 35 Gefahrenpunkte
Ergebnis: Sieg
Punkte: 59 (41 Kampfpunkte, 1 Tollpatschkarte = -5 Punkte, 2 besiegte Piraten = 30 Punkte, 4 Lebenspunkte = 20 Punkte, 9 unbesiegte Gefahrenkarten = -27 Punkte)

Tadaa! Da war er endlich: Der Sieg auf Stufe 4! Am Anfang standen die Zeichen jedoch keineswegs auf Sieg: Ich hatte das Pech, meine Tollpatschkarten immer dann zu ziehen, wenn die Gefahrenkarte nur einen Gefahrenpunkt hatte: Selbst wenn ich den Kampf also freiwillig verloren und dafür einen Lebenspunkt abgegeben hätte, wäre es nicht möglich gewesen, die Tollpatschkarte loszuwerden, da ich dafür zwei Lebenspunkte hätte abgeben müssen. Folglich dümpelten ziemlich schnell mehr Tollpatschkarten als mir lieb waren in meinem Deck und ich befürchtete das Schlimmste. Durch eine glückliche Fügung gelag es mir schließlich, in einem Durchlauf ganze vier Tollpatsche aus meinem Stapel zu entfernen - der Preis war allerdings hoch, hatte ich doch nach dieser Aktion nur noch einen einzigen Lebenspunkt. Nichtsdestotrotz schlängelte ich mich irgendwie durch die Gefahren, hauchte Robinson wieder ein wenig Leben ein und zack! schon war die Partie gewonnen. So einfach geht das, ha!

Nach (nur) 13 gespielten Partien stellt sich mir natürlich die Frage, wie es jetzt weitergehen soll, da ich sämtliche Schwierigkeitsstufen bereits erfolgreich gemeistert habe. Wahrscheinlich mache ich mich nun daran, meine bisherigen Rekorde einzustampfen. Wer weiß, ob ich überhaupt noch einmal solche Ergebnisse erziele - vielleicht hat mir Fortuna ja bisher einfach immer das Händchen gehalten...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen